Familie Roth

Meine Gattin und ich hatten in letzter Zeit mehrfach Kontakt mit der Firma Radtrike in Eschach. Wir sind begeistert und überzeugt vom Konzept. Ein Orthopäde, der neben seinem Beruf ein Fahrradgeschäft mit Spezialrädern führt, um durch seine ärztliche Erfahrung das bestmögliche Ergebnis für seine Kunden und Patienten zu erreichen.

Bei der Firma Radtrike werden alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Insbesondere für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen stehen Spezialräder zur Verfügung, die deren Handicaps weitgehend kompensieren. Ob als Tandem oder Solo, hier steht für Jeden das entsprechende Hilfsmittel bereit bzw. wird dieses passend auf die Einschränkungen angepasst oder eingestellt. Selbst für Menschen, mit schwerem Handicap, die die Hilfestellung einer Pflegekraft oder eines Angehörigen benötigen, um mobil zu sein, gibt es eine Lösung. Mit einem Tandem-Trike können auch Menschen mit schweren Einschränkungen, die einer ständigen Hilfe bedürfen, ein Stück ihrer Mobilität und Lebensqualität zurückerlangen.

Ein Arzt, der die körperlichen Einschränkungen seiner Kunden nicht einfach akzeptiert, sondern versucht ihnen ein Stück ihrer Mobilität zurückzugeben und ihre Lebensqualität zu steigern. Bei Herrn Wiedemann hat man sofort das Gefühl, dass man einen Spezialisten vor sich hat, der sich nicht nur mit körperlichen Einschränkungen, sondern darüber hinaus auch perfekt mit der Technik und den Möglichkeiten „seiner“ Spezialräder auskennt. 

Glücklicherweise haben wir selbst (noch) keine körperlichen Einschränkungen. Dennoch nutzen wir seit vielen Jahren Solo Trikes der Firmen Hase und HP Velotechnik, sowie ein Tandem Trike der Firma Bambuk. Einfach deshalb, weil wir es leid waren uns mit den Schmerzen beim Fahren mit „normalen“ Fahrrädern herumzuschlagen. Wir hatten enorme Probleme mit unserem Sitzfleisch, unseren Handgelenken, Fußsohlen und Nacken, die bei längeren Touren heftige und schmerzhafte Probleme bereiteten und unsere Mobilität einschränkten. Da setzen wir uns doch lieber in einen bequemen Sessel mit angenehmer Hand- und Kopfhaltung und können jetzt die Natur schmerzfrei genießen.

Durch die bequemen und sicheren Räder haben wir gemeinsame Radreisen für uns entdeckt und sind jedes Jahr mehrere Wochen gemeinsam unterwegs.

Auch wenn die Räder ein wenig teurer als gewöhnliche E-Bikes sind, der Gewinn an Lebensqualität ist einfach unbezahlbar. 

Was unsere Kunden sagen

Herr C. aus dem Holzwinkel

Mit dem Pendel von Huka Nachdem das Motorrad lästige Spuren hinterlassen hat, brauchte es irgendwann – neben schicken Autos – auch ein Fortbewegungsmittel, in das der Rollstuhl mühelos einzupassen war, um den notwendigen Mobilitätsrahmen zu erweitern. Dazu war ein Pendel von Huka das ideale Instrument, leider irgendwann in die Jahre [...]
Mehr lesen

Frau B.-H.

Eine Gmünder Trike Begeisterte fährt täglich zur Arbeit Vor etwa einem Jahr entdeckte ich das Trike als alternative Form des Radfahrens durch Anschauung bei anderen Nutzern. Besonders die bei Radtrike Eschach angebotenen Modelle mit einer Sitzlösung ohne Sattel, dafür in einer Art Stuhl zwischen den beiden Vorderrädern stellen für mich [...]
Mehr lesen

Ralf Baierschmitt

Der Mann mit dem Wohnwagen Ich fahre seit einer Reihe von Jahren ein Scorpion der Firma hpvelotechnik mit großer Begeisterung und bin bisher immer zufrieden gewesen. Das Dreirad ist ideales Zugpferd für meinen selbstkonstruierten und – gebauten Wohnwagen und das interessante Gespann hat schon eine Reihe von Ländern gesehen. Jetzt [...]
Mehr lesen

Erika R.

Aufgrund einer Hirnblutung erlitt ich auf der rechten Körperseite starke Einschränkungen. Radfahren war seit dem nicht mehr möglich. Seit längerem bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Fahrrad. Aber immer haperte es an verschiedenen Dingen, die das selbständige Fahren nicht oder nur kompliziert ermöglichten. Nachdem H. Wiedemann 2022 in [...]
Mehr lesen

Albrecht

Etwas hin und her braucht es schon, nicht nur im Laden von Herr Wiedemann, eher bei einem selbst.  Aufgrund Rückenproblemen habe ich bei unterschiedlichen Fahrradhäusern nach Fahrradmodellen geschaut, die wie ich hoffte, eine Verbesserung des verspannten Rückens bringen sollten. Dies gelang trotz 2er Bikefittings nicht. Da wies mich ein Bekannter [...]
Mehr lesen

Gerhard Buch

Ich schildere mal kurz wie ich überhaupt auf das Ice Fullfat gekommen bin. Nach einem schweren Unfall, bei dem ich mein Gleichgewicht und mein Gehör verlor, konnte ich meinem Hobby Mountainbike nicht mehr nachgehen. Da stieß ich im Internet auf die Firma Icletta mit dem Ice Fullfat, nach einigem suchen [...]
Mehr lesen

Karo und Andreas Häberle

Wir sind schon seit einigen Jahren auf der Suche, unsere Tochter, die ein Handicap hat, wieder „mobiler“ zu machen. Nach einem Schlüsselbeinbruch beim Schlittenfahren hat sie sich nicht mehr auf ihr Fahrrad getraut. Auch ein Versuch mit einem Tandem hat nichts gebracht. Seit 3 Jahren beschäftigten wir uns nun, um [...]
Mehr lesen

Gert Ferrano

Seit etwa einem Monat fahre ich nun dieses neue Fahrzeug. Da ich Probleme hatte, einen Fuß stabil aufs Pedal zu bringen und zu halten, wagte ich nicht mehr mit meinem MTB zu fahren. Und das war ein enormer Verlust an Lebensqualität für mich. Nun ist das Trike die totale Befreiung [...]
Mehr lesen

Sondertermin für Ihre Beratung?

Trikes sind sehr individuelle Fahrzeuge. Und Trike-Fahrer sind sehr individuelle Menschen. Beides zusammenzubringen, gelingt nur selten im Rahmen einer fünfminütigen oberflächlichen Beschreibung des Fahrzeugs. RadTrike steht vor allem für ein intensives Eingehen auf den Kunden, auf seine Wünsche und Bedürfnisse. Und darauf, ob ein solches Rad für ihn sinnvoll ist und wieso (oder auch nicht). Das braucht gerne mal eine Stunde oder mehr. Und dazu braucht es dann einen eigenen Termin. Keine Scheu. Ohne Info kauft man kein solches Rad. Und es soll ein Leben lang seinen Zweck erfüllen.